Gedenkportal

Gretchen
Zimmler

(geb. Penno)

* 29.06.1935     † 07.01.2024

TRAUERANZEIGE

TRAUERFEIER

Die ev. Trauerfeier ist am Freitag, dem 26. Januar 2024, um 15:30 Uhr in der Trauerhalle zu Brilon; anschließend die Urnenbeisetzung auf dem „Neuen Friedhof“.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KERZE ANZÜNDEN


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KERZE ANZÜNDEN


Kerzen anzünden

❤️

Hannelore und Hans Joachim Zurlo

Familie Wienand

Elisabeth Becker und Fam. Baskar

Burkhard und Petra Mast

Bernhard und Anni Witthaut

Marita Pessara

Veronika Pinke

Ulrike

Sanije

Margret Und Friedrich

Ellen

Birgit & Uli

Aust Josef und Ulrike Preussner

Burga und Reinhard Prange

Nicole & Horst

Stephanie Hömberg Altenpflegerin

Wolfgang, Heike und Lukas Hillebrand

Sigrid Rieke

Peter Müller und Familie

Jo und Renate Lüke

Brigitte Misselke und Kinder

Heinz & Sissi

Rita und Wilfried Leuschner

Christian und Isabell Hohmann

Manni

Bettina Schemm

Annette und Josef Becker

Leandro Schörmann

Birgitt und Rudi

Kim

Simone mit Aline und Kindern

Michael und Lieselotte Schindler geb.Thiele

Martin und Evelyn Henke

Lukas, Patrick und Uta Wittmann

Lukas

Bettina Feldmann

Petra Willeke

Petra Karthaus

Kathrin Und Detlef

Franz-Josef und Anne Becker

Carsten und Petra

André und Heike

Sarah und Tommy mit Ruben und Rabea

Albert und Elfi

Christa Tschauder

Maria und Hermann Evers

Theresia Tilly

Michael & Doris Schörmann

Manuel

Walter und Gaby Müller

Möge sie in Frieden ruhen. Dieter und Resi Kothke

Leandro und Lotta Schörmann

Denise Grote

Gabi und Hermann

Fuhrmann Edeltraud und Alfons

Hupperich Jörg und Gitte

Marina Schörmann

Petra Friederichs

Norbert und Roswitha Bange

Anita Bohne

Im stillen Gedenken

Herzliche Anteilnahme

Familie Tilli und Mitarbeiter

Kondolenzen

Herzliches Beileid. Im Himmel wird sie nun genauso gern gesehen wie auf Erden...

Aufrichtige Anteilnahme Burga und Reinhard Prange

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines, dies eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses Blatt allein, war Teil von unserem Leben, drum wird dies Blatt allein, uns immer wieder fehlen. (Rainer Maria Rilke)

Zurück