Gedenkportal

Albert
Meyer

* 20.12.1938     † 29.04.2024

TRAUERANZEIGE

TRAUERFEIER

Die heilige Messe ist am Dienstag, dem 14. Mai 2024, um 15.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius zu Scharfenberg; anschließend gehen wir gemeinsam zur Urnenbeisetzung zum Friedhof.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KERZE ANZÜNDEN


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KERZE ANZÜNDEN


Kerzen anzünden

Familie Tillmann Klose

Nadine und Ralf Becker

Familie Kolditz

Änne Decker

Familie Willi Dohle

Herbert u. Martina Vondereck

Hans-Werner & Sigrid Beule

Bernhard Henke

Werner Niggemann

Stephan und Iris Grumbrecht

Willi und Marion Blüggel

Norbert und Sabine Rieke

Tomas, Petra und Celine

Doris und Jochen Liese

Tobias und Celina

Burkhard und Petra Mast

Stefan Frigger

Petra Willeke

BullemannundHottemax

Andreas und Katrin Beel

Günter und Angelika Bange

Jens und Oliver

Reinhard und Renate Niggemann

Berna & Egbert Laukötter

Josef Aust und Ulrike Preussner mit Alina

Elmar und Tobias

Evelyn und Martin Henke

Familie Heinz Pack mit Erika Braun

Klaus und Jeannette

Dieter Goldmann und Brigitte Böddicker

Werner und Chrio Bange

Steffen und Iris Knaden-Prasse

Herbert Mast und Brigitte Stein mit Familie

Udo Thiele

Hermann und Monika Vondereck

Heinz-Georg und Bruni Dickel

Tanja , Jan und Max

Franz-Josef und Hildegard Becker

Rosemarie und Jüppi

Familie Dirk Schwermer

Leonard

Tabea

Elisabeth Vogel

Lars

Peter und Marianne Niggemann

Familie Raphael Funke

Björn

Florian Schmidt

Friedhelm und Sabine Schmidt

Dietmar Meyer

Dietmar und Angelika Wittmann

Petra Friederichs

.Doris W.

Peter und Roswitha Schreckenberg

Lea

Martina

Marie

Erika & Hans-Werner

Birgit

Michaela und Andre Babilon

Im stillen Gedenken

Norbert und Roswitha Bange

Herzliche Anteilnahme

Familie Tilli und Mitarbeiter

Kondolenzen

Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.

Möge die Straße uns zusammenführen Und der Wind in deinem Rücken sein Sanft falle Regen auf deine Felder Und warm auf dein Gesicht der Sonnenschein Und bis wir uns wiedersehen Halte Gott dich fest in seiner Hand

Papa, ich habe deine Stimme im Ohr, dein Bild im Kopf und dich in meinem Herzen.

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines, dies eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses Blatt allein, war Teil von unserem Leben, drum wird dies Blatt allein, uns immer wieder fehlen. (Rainer Maria Rilke)

Zurück